Buchen
Erotik aus Flensburg

Erotik aus Flensburg

Wissenswertes rund um Beate Uhse

"Die Welt ist laut, bunt und knallig -– eine Spielwiese für Entdecker"

Die Mutter hatte ihr davon erzählt: von der Knaus-Ogino-Methode, der Lehre von den empfängnisfreien Tagen der Frau. Daran erinnerte sich die junge Berufspilotin nach dem 2. Weltkrieg und tippt alles auf einer geborgten Schreibmaschine. Vier Seiten umfasst der Text. Da ihr kein besserer Name einfällt, nennt sie ihn „Schrift X“. Für fünf Pfund Butter lässt die junge Frau die Schrift drucken und verkauft sie für je zwei Reichsmark. Der Name der Verfasserin: Beate Uhse. 

In den 40er Jahren gründeten die Eheleute Beate (Uhse) und Ernst-Walter Rotermund den ersten Kondomversand in Flensburg, in den 50er Jahren ein Atelier für erotische Wäsche, ein Labor für kosmetische und pharmazeutische Produkte sowie eine eigene Kondom-Marke. In den 60er Jahren kam ein Verlag dazu, in den 70ern eine Super8-Film-Produktion, später Video-Produktionen, und, und, und...

Auch die rund 2000 Ermittlungsverfahren und 700 Prozesse während der 50er und 60er Jahre hielten die Revolutionärin der Erotik nicht davon ab, die schönste Nebensache der Welt zu einer „heißen Sache“ zu machen. 

1981 führte Beate Rotermund eine Realteilung ihres Unternehmens durch: Beate und ihr jüngster Sohn Ulrich Rotermund führten die Beate-Uhse-Läden weiter, die Söhne Klaus Uhse und Dirk Rotermund übernahmen das Versandgeschäft, welches heute unter dem Namen Orion Versand GmbH & Co. KG firmiert.

Orion ist heute mit acht Versandhäusern, über 170 Orion Fachgeschäften in Europa und dem Orion Großhandel weltweit aktiv. Die Sprache der Liebe wird eben auf der ganzen Welt verstanden…

Aus der Zentrale in Flensburg werden täglich bis zu 5.000 Pakete versandt und 12.000 Artikel werden hier verwaltet. Sind Sie neugierig geworden? Weitere Informationen unter www.orion.de. Führungen sind auf Anfrage möglich.

Die Beate Uhse AG führt heute mit 620 Mitarbeitern über 300 Shops in zehn Ländern der Welt und erzielte im Jahr 2014 einen Umsatz von 142,9 Mio. EUR. Mehr Informationen unter www.beate-uhse.ag.  

Lustvolles aus Flensburg – Liebe, Leben, Lovetoys!
 

„Liebe, Leben, Lovetoys!“  heißt das frech-frivole Boulevardmusical, das in Flensburg und ganz Schleswig-Holstein für viele ausverkaufte Vorstellungen steht, Lachtränen in die Augen der Zuschauer treibt und mittlerweile Kultstatus erreicht hat. 

Das Spiel mit dem Liebesspielzeug – für manch einen ist das heute noch ein heikles Thema zwischen Scham und Neugier. Mit leichter Hand, Herz und viel Humor haben sich die Sängerinnen Rita Gäbler und Sylvia Wieland auf Anregung des Flensburger Fjord-Tourismus und mit Unterstützung der Firma Orion dieses Sujets angenommen. Unter der Regie von Annett Scholwin entstand in der Erotikstadt Flensburg ein hinreißendes, lustvolles Boulevardmusical.

Zwei Schwestern müssen die Wohnung ihrer verstorbenen Tante Ilse räumen. Dabei erleben die flippige Anna (Rita Gäbler) und die verklemmte Elvira (Sylvia Wieland) allerhand Überraschungen. Die Tante hatte Lust an der Lust und obendrein beim Erotikhersteller Orion gearbeitet. So entdecken die Schwestern nach den erwarteten Familienerinnerungen einige sehr unerwartete Liebesspielzeuge. Was die beiden dann damit machen und was diese Entdeckung mit ihnen macht, können sie in einer der Vorstellungen in der Niederdeutschen Bühne in Flensburg erleben. 

Musikalisch stark, frech, sexy und sehr  komisch – Rita Gäbler und Sylvia Wieland sind Vollblutkomödiantinnen der Extraklasse mit tollen Stimmen. Der Mann am Klavier ist Raimund Heusch, der zu Anfang als zufälliger Interessent des zum Verkauf angebotenen Klaviers auf die Bühne kommt und im Laufe des Abends zum willigen Mitspieler  im frivolen Spiel wird.

www.liebe-leben-lovetoys.de