Buchen
Pomarium Anglicum

Pomarium Anglicum

Von Angelner Herren im Pomarium

Obstmuseum Winderatt

In Angeln, versteckt zwischen Wiesen und Feldern, werden in Sörup-Winderatt seit ca. drei Jahrzehnten alte Obstsorten in einem großen Obstgarten gesammelt. Angefangen hat alles mit dem Angelner Herrenapfel, der noch 1950 als besonders bewährte Lokalsorte von der Landesbauernkammer Schleswig-Holstein gelobt wurde. Durch Hinweise aus der Bevölkerung fand Meinolf Hammerschmidt Anfang der 90er Jahre den ca. 1850 gepflanzten Apfelbaum in Sörup und schnitt die ersten Reiser für die Vermehrung.

Die Herkunft des Apfels aus dem fernen China, seine Verbreitung in Europa durch Klöster und Herrschaftshäuser werden im lebenden Obstmuseum gezeigt. Themengärten mit barocken Gartenelementen wie Laubengänge  und Spaliere geben Einblick in die Gartenkultur der jeweiligen Epoche. Klöster haben im 11. bis 15. Jahrhundert bei der Verbreitung des Obstes eine bedeutende Rolle gespielt. Quitten und Mispeln, die heute fast in Vergessenheit geraten sind, hatten ihren Platz in der damaligen Heilkunst und sind im Pomarium zu besichtigen.

Abgeschlossene Bereiche aus Birnenspalieren laden zum Verweilen ein. Wenn man Glück hat, kann man im Spätsommer den Laubfrosch quaken hören, der vom nahen Winderatter Seegebiet ins Pomarium kommt, um Insekten am reifen Obst zu fangen. 

Gerätschaften und Werkzeuge zur Verarbeitung und Pflege von Obst bzw. Gehölzen werden gezeigt und Infotafeln informieren über Sorten, Geschichte und Verarbeitung von Obst. Die Vielfalt des Geschmacks kann an einem kleinen Obstbuffet getestet werden.

Obstmuseum Pomarium Anglicum
Waldweg 2
Ortsteil Winderatt
D - 24966 Sörup
Fon +49 4635 2745
www.alte-obstsorten.de 

Öffnungszeiten
01. August bis 11. Oktober
Fr. - So. von 11:00 bis 17:00 Uhr