Industriemuseum Kupfermühle

Industriemuseum Kupfermühle

Industriemuseum Kupfermühle

Mit Kurs auf Dänemark steuerst du kurz vor Überquerung der Grenze auf den kleinen Ort Kupfermühle zu. Hier im Tunneltal der Krusau wurde vor über 400 Jahren ein wasserradbetriebenes Hammerwerk zur Verarbeitung von Metallen errichtet. In den historischen Hallen des ehemaligen Kupfer- und Messingwerkes wird heute – im Industriemuseum Kupfermühle – die regionale Industriegeschichte präsentiert: von alten Stechuhren über eine Sammlung wertvoller Schätze aus der Zeit der Fabrik bis hin zu dampfenden Maschinen. Du solltest dir unbedingt Zeit zum Spazieren einplanen: Der Ort selbst bietet eine der ältesten Arbeitersiedlungen Nordeuropas und durch den Wald hindurch geht es zu einer kleinen Brücke, dem Grenzübergang Schusterkate, mit herrlichem Ausblick auf die Förde.

Hinweis: Das Industriemuseum wird vom 05.12.2022 bis zum 24.03.2023 für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Gruppenführungen und Veranstaltungen sind nach Absprache weiterhin möglich. Hinzu kommt eine Energiekostenpauschale von 20 € pro Gruppe.

Hier erfährst du mehr