Museumsberg Flensburg

Museumsberg Flensburg

Museumsberg Flensburg

Zwei historische Gebäude mit Blick über Stadt und Förde thronen über dem Westufer: das Heinrich-Sauermann-Haus und das benachbarte Hans-Christiansen-Haus des Museumsbergs Flensburg. Es ist eines der größten Museen Schleswig-Holsteins. Über den Dächern der kleinen Hafenmetropole kannst du Kunst und Kultur vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert bewundern. Einzigartig sind die originalen Bauernstuben und die historische Möbelsammlung, die in ihrer Art deutschlandweit einmalig ist. Zugleich hält der Museumsberg eine bedeutsame Gemäldegalerie bereit, die Werke von Künstlern wie Emil Nolte, Erich Heckel und Hans Christiansen zeigt. Der Museumsberg ist Teil eines weitläufigen Landschaftsgartens, den die Kaufmannsfamilie Christiansen im 19. Jahrhundert anlegen ließ. Zusammen mit dem Alten Friedhof und dem Christiansenpark bietet dir dieses beeindruckende Park- und Friedhofsensemble einen Ort der Idylle. Zu den kuriosesten Gartenarchitekturen gehörte die Spiegelgrotte, die bis heute erhalten wurde, ein unterirdischer achteckiger Kuppelbau.
Übrigens: Du spürst den Museumsberg auch als eine der Stationen auf dem Flensburger Jugendstilweg auf. 

Hier erfährst du mehr